top of page
  • AutorenbildGGS Regenbogenschule

Eine Lesewoche voller Rätsel

Aktualisiert: 28. März

Vom 04. bis 08. März 2024 fand an der GGS Regenbogenschule wieder die Lesewoche statt. In selbstgewählten Gruppen und Lektüren tauchten wir in die Welt der Bücher ein. Dieses Jahr gab es eine Menge Rätsel zu lösen und ein neues Rätsel wartet in diesem Artikel. Lest die einzelnen Beiträge zur Lesewoche genau durch und löst so das Kreuzworträtsel:



In der ersten Klasse wurde das Buch "Die Raupe Nimmersatt" gelesen und von Eltern in verschiedenen Sprachen vorgelesen. Die Kinder haben die Geschichte neu illustriert und konnten die Geschichte schnell auswendig. So musste nicht lange gerätselt werden, um herauszufinden, wie die verspeisten Früchte in den verschiedenen Sprachen heißen. In der zweiten Klasse wiederum musste u.a. das Rätsel gelöst werden, warum das kleine Gespenst nicht mehr um Mitternacht, sondern mittags aufwachte. Bei der Lösung des Rätsels halfen der Uhu Schuhu und die drei Apothekerskinder.




In der dritten und vierten Klasse konnten die Kinder in der Lesewoche ebenfalls zwischen verschiedenen Büchern mit verschiedenen Rätseln wählen: Ein besonders relevante wie schwierige Frage für viele Kinder ist es sicherlich, wie man an einen Hund als Haustier kommen kann. Im Buch "Biete Bruder, suche Hund" gab es einen interessanten Lösungsvorschlag. Ein ernsteres Rätsel gab es im Buch "Die Einstein-Detektive", denn dort wurde wertvolle Ware gestohlen und musste gefunden werden. Mit verschiedenen Experimenten wurde dem Rätsel erfolgreich auf den Grund gegangen.




Wir wünschen genau so viel Spaß beim Erkunden der verschiedenen Beiträge der Lesewoche sowie beim Lösen des Kreuzworträtsels, wie wir ihn mit den verschiedenen Geschichten in der Lesewoche hatten!

143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментарі


bottom of page