top of page
  • AutorenbildGGS Regenbogenschule

Projektbericht: Mathematik mit Alltagsgegenständen

Wir freuen uns, Ihnen einen Einblick in eines unserer Montagsprojekte mit dem Titel "Mathematik mit Alltagsgegenständen" zu geben, das kürzlich an der Regenbogenschule stattgefunden hat. In diesem Projekt haben unsere Schülerinnen und Schüler die faszinierende Welt der Mathematik durch die Verwendung von alltäglichen Gegenständen erkundet.


Das Ziel dieses Projekts war es, Mathematik auf eine praktische und zugängliche Weise zu erleben und zu verstehen. Durch die Verwendung von Alltagsgegenständen sollten die Schülerinnen und Schüler ein tieferes Verständnis für mathematische Konzepte entwickeln und gleichzeitig ihre kreativen Fähigkeiten fördern.


Die Schülerinnen und Schüler verwendeten Bierdeckel, um verschiedene mathematische Probleme zu lösen, wie zum Beispiel das Auslegen von geometrischen Flächen. Zudem wurde die Feinmotorik durch den Bau von Bierdeckelpyramiden geschult. Das war gar nicht so einfach.


In einer weiteren Phase lernten die Schülerinnen und Schüler geometrische Körper wie Würfel, Quader, Kugeln und Zylinder kennen. Mit Wattestäbchen und Modelliermasse wurden dann Würfel gebaut.



Das Projekt "Mathematik mit Alltagsgegenständen" war ein großer Erfolg und hat den Schülerinnen und Schülern nicht nur geholfen, mathematische Konzepte besser zu verstehen, sondern auch ihre Kreativität und ihr Interesse an Mathematik geweckt.

22 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page