• Schulleitung

Warnung vor Aktionen der Initiative "Querdenken 711"

Liebe Eltern der Regenbogenschule,


das Schulministerium hat die Schulen darauf hingewiesen, dass in der kommenden Woche Aktionen der Initiative „Querdenken 711“ stattfinden könnten. Die angeblich geplante deutschlandweite Aktion am Montag, 09.11.2020 richtet sich gegen die Maskenpflicht. Insbesondere sollen Eltern, die Mitglieder dieser Initiative sind oder dieser nahe stehen, Kinder und deren Angehörige auf dem Schulweg ansprechen.


Wie Sie wissen, halten wir uns an die geltenden Coronavorgaben und –maßnahmen zum Schutze aller. Die Kinder tragen weiterhin auf dem Schulgelände und im Schulgebäude einen Mund-Nasen-Schutz. Erst wenn alle Kinder im Klassenraum an ihrem Platz sitzen, dürfen diese abgenommen werden. An dieser Stelle sei auch nochmals darauf hingewiesen, Ersatzmasken im Ranzen vorrätig zu haben.


Laut einem Bericht von Radio Erft ist der Kreispolizei bisher für den Rhein-Erft-Kreis noch keine Aktion angemeldet worden. Da wir aber nicht wissen, ob nicht doch etwas in dieser Richtung geplant ist, möchten wir Sie entsprechend aufmerksam machen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind nochmals ausführlich sowohl die Maskenpflicht als auch die Verhaltensmaßnahmen im Fall einer Ansprache durch „Querdenken 711“. Bitte informieren Sie uns umgehend über derartige Vorfälle (503030 oder schulleitung@ggs-regenbogen.schule).


Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Flipse, Rektorin

7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen